Ausgedehnte Reisen und Touren finanziell planen

Immer mehr Menschen erkennen in diesen Tagen den Mehrwert, der mit ausgedehnten Aufenthalten im Ausland verbunden ist. Wer sich bislang noch nicht für diesen Schritt entscheiden konnte, für den waren oft finanzielle Ursachen dafür ausschlaggebend. Doch wie ist es möglich, eine Reise über mehrere Monate wirtschaftlich zu stemmen? Die besten Tipps, die dafür in die Tat umgesetzt werden können, sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Die Kosten überblicken

In einem ersten Schritt ist es wichtig, sich einen klaren Finanzplan zu erstellen. Denn um überhaupt sehen zu können, welche Summe für das erfolgreiche Reiseprojekt notwendig ist, müssen zunächst dessen Kosten beziffert werden. Dabei gibt es keine pauschale Summe, die für eine Reise pro Person und Woche veranschlagt werden muss. Ein gewichtiger Einfluss geht zum Beispiel von der Wahl der Destination aus. Wer sich für Länder mit einem niedrigen Preisniveau entscheidet, hat automatisch einen finanziellen Vorteil an seiner Seite.

Weiterhin macht die Anreise einen großen Teil der anfallenden Kosten aus. Wer über die notwendige zeitliche Flexibilität verfügt, um sich über mehrere Monate in ferne Länder zu verabschieden, senkt die Kosten der An- und Abreise in den Relation zu den vor Ort verbrachten Reisetagen. Bei kürzeren Aufenthalten von nur drei bis vier Wochen muss wiederum ein deutlich größerer Teil der Gesamtkosten allein für die An- und Abreise eingerechnet werden.

Die Rücklagen als Basis

Die wichtige Grundlage, um sich finanziell sorglos auf Reisen begeben zu können, sind zunächst die persönlichen Rücklagen. Ersparnisse helfen dabei, unbedarft an die Sache heranzugehen und den Aufenthalt vor Ort wirklich zu genießen. All jene laufenden Kosten, die wir während der Abwesenheit nicht einfach vollständig stoppen können, bleiben auf diese Weise gedeckt.

Wichtig ist in erster Linie, für einen flexiblen Zugriff auf jene Gelder zu sorgen – auch vom Ausland. Denn erst auf diese Weise wird das verfügbare Vermögen wirklich nutzbar. Für einen Aufenthalt von vier bis sechs Wochen mag es kein Problem sein, nur von der Substanz zu leben. Doch was ist mit einer deutlich längeren Reise?

Laufende Einnahmen schaffen

Wer den eigenen Horizont beim Streifen durch die Welt erweitern oder gar ganz auf einen einzelnen festen Wohnsitz verzichten möchte, für den sind laufende Einnahmen ein wichtiger Schlüssel. Hinter ihnen verbirgt sich die Chance, die Reise zumindest wirtschaftlich endlos zu verlängern. Besonders die folgenden Optionen können dabei von Bedeutung sein.

Online-Aktivitäten

In unserem Zeitalter haben wir das Glück, zu jeder Zeit über das Internet Geld verdienen zu können. Selbstständige, wie zum Beispiel digitale Nomaden, betreiben dieses System sehr erfolgreich. Schon eine einzige erfolgreiche Webseite kann ausreichen, um genügend Geld für ausgedehnte Reisen beiseite zu schaffen. Entscheidend dafür sind zum einen spannende Inhalte, welche die Zielgruppe überzeugen können.

Auf der anderen Seite bietet das Online Marketing die Möglichkeit, die Platzierung in den Suchergebnissen wirksam zu verbessern. Das bessere Ranking bietet dann die Gelegenheit, noch mehr User auf sich aufmerksam zu machen und die Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit einer Online Marketing Agentur kann daher der Schlüssel zu einem laufenden digitalen Einkommen sein. Einer der Vorzüge dieses Ansatzes ist es, dass die langfristige Optimierung im Vordergrund steht, um Platz für nachhaltige Erfolge zu schaffen.

Mieteinnahmen

Auch Mieteinnahmen können ein Schlüssel sein, um im Ausland über ein Einkommen zu verfügen. Die starken Preisanstiege, die zuletzt leider stark zulasten der Mieter gingen, machten diesen Ansatz zuletzt noch attraktiver. Wer über die passenden Objekte verfügt, kann damit in Ländern mit niedrigem Preisniveau ein sehr nettes Leben führen.

Rendite und Dividenden

Und noch in anderer Dimension können Ersparnisse und Vermögen durchaus hilfreich sein. Eine sinnvolle Investition am Aktienmarkt bietet etwa die Chance, eine hohe einstellige Dividende pro Jahr zu kassieren. Je nach dem, wie viel Geld angelegt werden kann, ist auch dies ein mehr als nützlicher Beitrag zur Finanzierung längerer Aufenthalte im Ausland.

Luxus oder echte Freiheit?

Für die meisten von uns wird es ohne den täglichen Weg ins Büro nicht möglich sein, ein gleich hohes Einkommen zu erwirtschaften. Doch wer dazu bereit ist, während der Reise etwas Abstand vom großen Luxus zu nehmen, für den reichen auch diese Summen aus, um nicht ausschließlich von der zuvor aufgebauten Substanz zu leben. Der Minimalismus auf Reisen ist also ein wichtiger Schritt, um diese überhaupt verwirklichen zu können. Zugleich lohnt es sich noch aus anderen Gründen, Abstand von den vielen Gütern zu nehmen, mit denen wir uns in unserem Alltag ansonsten umgeben. Denn mit einem Mal können wir dadurch mehr zu uns selbst finden.

Leave a comment

Bleib auf dem Laufenden!