Author page: andersmond

Warum wir im Unperfekten unsere Zufriedenheit finden

Warum wir im Unperfekten unsere Zufriedenheit finden Manche von uns scheinen genau zu wissen, was sie möchten und wollen. Haben SCHEINbar viel oder alles davon erreicht, haben Familie, Freunde, Arbeit, einen gewissen Wohlstand und meist sind sie stolz auf das alles, all das Erreichte. Zurecht! Doch irgendwie haben wir doch alle meistens das Gefühl, dass etwas fehlt. Irgendetwas ist nicht…

Read more

Meine Top Reiseblogs von Frauen – Ehre wem Ehre gebührt

Top Reiseblogs – Meine Top Five Reiseblogs von Ladies – Ehre wem Ehre gebührt Als ich mich dazu entschieden habe, mich meinem Herzblut, dem geschriebenem Wort, zu widmen und vor ungefähr 2 Jahren meinen Blog Andersmond.com erstellte, wollte ich mich nicht nur auf das Thema Reisen beschränken. Ich wollte unbedingt auch übers Leben und auch besonders über die Liebe schreiben. Dies…

Read more

Für mich die schönste Liebesgeschichte der Welt…

72 Stunden – Für mich die schönste Liebesgeschichte der Welt… War müde gestern Abend, habe viel geschafft, einige Ziele unerwartet erreicht und wollte mich so richtig fein schlafen legen, mit einem zufriedenem Lächeln. Ich schaltete noch kurz den TV ein und es begann gerade ein Film, der mich dann doch nicht so schnell schlafen liess. 72 Stunden -The Next 3…

Read more

Schweiz Kurztrip – mal losfahrn und im Tessin landen…

Schweiz Kurztrip – mit dem Bulli in den Tessin Ein paar Tage frei, ein paar Tage Freiheit. Schlimm genug, dass dies eine Ausnahme und nicht die Regel ist, so zwingen sich unsere Gedanken dahin, diese Zeit ausnutzen und etwas Schönes unternehmen zu müssen. Aus dem dauerhaften Wunsch nach schönen Erlebnissen wird dann oft ein Zwang daraus. Ein Ziel muss her,…

Read more

Warum ich mein eigenes Business begann

Geld ist und war mir nie sehr wichtig. Mein Leben dreht sich um andere Dinge, ich mag Emotionen viel mehr, denn davon lebe ich. Meine Beweggründe für ein eigenes Buisness waren damals aber Andere. Meine damalige Freundin habe ich es irgendwie zu „verdanken“, dass ich damit begann, mir über Zukunft und wie ich diese bestreiten wollte, Gedanken zu machen. Das Ganze lief nicht so, wie in meinen Gedanken geplant.

Read more