522247_2512418548780_1139228783_n

Unterwegs auf dem Jakobsweg

Die Welt um sich herum entschleunigen, sich eine Auszeit vom Alltag gönnen und in sich die nötige Ruhe einkehren lassen. Die Beweggründe für einen Trip auf dem Jakobsweg sind so vielfältig wie der Weg selbst. Viele Menschen um mich herum träumen von dieser Art der Auszeit. Vor einigen Jahren hatte ich selbst das Glück und den Mut, dieses Abenteuer zu genießen. Mit diesem Artikel möchte ich einerseits meine Erinnerungen an eines der schönsten Erlebnisse meines bisherigen Lebens auffrischen und euch einige Gründe aufzeigen, wieso sich dieses Erlebnis jeder von euch gönnen und auch erlauben sollte.

JakobswegDer Mainstream Grund für den Jakobsweg, sich „selbst zu finden“, finde ich persönlich etwas abgedroschen und sollte nicht unbedingt an das Ziel des Weges gekoppelt sein. Sich selbst zu finden benötigt nicht nur einen Monat, den man unterwegs ist, sondern dauert manchmal ein ganzes Leben lang. Haltet eure Erwartungen niedrig und ihr werdet eines eurer schönsten Erlebnissen überhaupt haben. Haltet euer Ziel offen, liebt es, unterwegs zu sein. Haltet eure Augen offen für Schönes in und um euch. Denn genau dafür ist der Camino hervorragend geeignet. Der Jakobsweg ist nicht einfach, er verlangt euch alles ab, deshalb solltet ihr euch vorab informieren. Eine gute Ausrüstung und eine gute Vorbereitung für den Jakobsweg ist für den das Erreichen eures Ziels sehr wichtig.

Warum Jakobsweg? 7 mögliche Gründe, warum der Camino das richtige Abenteuer für dich ist!

Die Gründe für ein Abenteuer dieser Art sind vielfältig. Manche Menschen lieben es einfach, zu wandern und die Stille zu geniessen, vielfach aber treibt sie etwas ganz etwas Anderes dazu, sich auf den Camino zu begeben.

  • Auszeit vom Alltag

Die Welt dreht sich schnell, zu schnell für Viele. Der Camino eignet sich hervorragend dazu, die Welt um sich herum zu entschleunigen und dadurch mehr Zufriedenheit im Leben zu erreichen.

  • Selbstbewusstsein aufbauen

Der Camino ist hart. Das Ziel zu erreichen, auf seinen eigenen Füßen, ist nicht einfach und erfordert viel harten Willen. Das Gefühl, das Ziel erreicht zu haben, in Santiago de Compostela angekommen zu sein, macht dich stolz und selbstbewusst.

  • Abenteuerlust

Der Wunsch nach einem einzigartigen Erlebnis und einem Abenteuer ist für Viele der Grund, sich auf den Jakobsweg zu machen. Unter Garantie, es WIRD ein Abenteuer.

  • Sportliche Aktivität

Sportlich gesehen, ist der Jakobsweg eine riesige Herausforderung. Kaum jemand ist es gewohnt, tagtäglich 20-30 km und mehr mit seinen Füßen zurückzulegen, mehrere Wochen lang. Auch die Fitness wird es euch danken.

  • Gewohnheitenveränderung

Wer aus den Gewohnheiten des täglichen Lebens ausbrechen möchte, vielleicht einen ungesunden Lebensstil pflegt und diesen Kreislauf durchbrechen möchte, ist mit dem Camino auf dem richtigen Weg. Er hilft dir, einen neuen Abschnitt einzuschlagen und schlechte Eigenheiten loszuwerden.

  • Neue Menschen kennenlernen

Auch wer neue, interessante Menschen kennenlernen möchte, sollte sich überlegen, sich auf den Weg zu machen. Viele Menschen sind unterwegs, eine super Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und interessante Gespräche zu führen.

  • Einfachheit zurückgewinnen

Zurück zur Einfachheit. Nehmt euer Smartphone nur für Notfälle mit. Ansonsten sollte es aus bleiben. Geniesst die Einfachheit und die Stille des Weges und der Umgebung.

 

Der Weg kann euch sehr viel geben, nehmt es auch an. Der Camino nimmt euch unterwegs viel, aber um es euch dann wieder um ein Vielfaches zurückzugeben. Ein Abenteuer fürs Leben, das niemals in Vergessenheit gerät. Garantiert…

…Andersmond