magic-6

10 Tipps, wie ihr Zeiten eures Umbruchs meistert...

und gestärkt und wunderbar daraus hervorgehst...

Manchmal schreibt unser Leben schon komische Geschichten. Geschichten, die wir im Moment, in dem sie passieren, so gar nicht verstehen wollen und  auch gar nicht können. Als Denker versuche ich das Ganze immer zu verstehen und analysiere mich und Geschehenes. Ich versuche, Verständnis in mir zu suchen, damit ich weiß, was ich zu lernen habe und lernen darf. Manchmal versinke ich dabei im Stillstand.  Dabei ist dieser gefühlte Stillstand bereits die Lehrphase. Ich befinde mich im größten Umbruch meines bisherigen Lebens. Ein Umbruch, der sehr viel an Energie und Arbeit abverlangt. Ein Umbruch, der mir all meine Schwächen aufgezeigt hat, in einer Art und Weise, wie ich mir es nicht gewünscht hätte. Aber auch in einer Art und Weise, die mir gleichzeitig meine Stärken vor Augen geführt hat. Kompromisslos und ehrlich. Habe mich in 3 Jahren besser kennengelernt als in 33 Jahre zuvor.

Ich möchte euch heute 10 Aussagen und Tipps erzählen, wie ihr diese Zeit des Umbruchs meistert und gestärkt daraus hervorgeht. Nehmt, was ihr davon benötigt. Es ist für euch, von mir. Näheres von mir und auch zum Thema in meinem Buch „Wild Things – entdecke das Wilde in dir…“ , (…das nun wirklich bald erscheinen wird, Gut Ding braucht eben Weile 😉

  • Lerne anzunehmen, es ist, wie es ist...

    Es ist, wie es ist. Versuch es zu ändern und du wirst scheitern. Lerne so schnell wie möglich, die Gegenwart anzunehmen. Das Geschehene macht Sinn, vertraue darauf und vertraue DIR!

  • Gib niemals einem Menschen die Macht über dich...

    Entmachte dich niemals. Gib niemals einem anderen Menschen die Kontrolle über dich oder deine Gedanken. Auch wenn es im Deckmantel der Liebe verführerisch ist und so leicht passieren kann. Kämpfe dagegen an. DU bist einzigartig und DU bist das Leben, vergiss das nie. Ein Mensch kann dich begleiten, aber gib niemals die Kontrolle über dich ab. Sei der Mittelpunkt für dich, der EINZIGE Mittelpunkt!

  • Gehe den Weg des Umbruchs allein...

    Es verleitet, nach Enttäuschungen oder in Phasen des Unglücks, sich abzulenken, sich mit anderen Menschen abzugeben, nicht alleine sein zu wollen. Es verleitet wirklich. Doch geht diesen Teil eures Weges allein. Stürzt euch nicht in neue Liebesabenteuer, wenn ihr möchtet, dass sie von Dauer ist. Denn das wird sie nicht. Bleibt bei euch selbst, nur dann werdet ihr die Lehren auch verstehen. Kommt mit euch selbst klar und löst eure Themen allein, denn erst dann seid ihr WIRKLICH bereit für den Menschen, der euch begleiten möchte.

  • Ihr habt KEINE Fehler gemacht, es war alles richtig...

    Verabschiedet euch von Gedanken wie „hätte ich doch…“ , „es lag an mir…“ , „…ach wenn ich doch…“ – Bullshit! Ich weiß, so wie ich war, war ich richtig. Ich hätte zu keinem Zeitpunkt anders sein können, zu Niemandem! Ich bin stolz darauf, wie ich war und was ich gemacht habe. Zu jedem Zeitpunkt!

  • Spring über den Zaun, kriecht nicht darunter durch...

    Allen schon mal passiert, ihr spaziert über eine Wiese. Dort trefft ihr auf einen halbhohen Zaun. Eine kurze Frage im Kopf, drüber oder drunter durch. Stellt euch die Frage nicht! Es gibt nur einen Weg, SPRINGT über den Zaun! Glaubt mir, ihr werdet euch gut fühlen, viel besser als mit der Entscheidung, unter dem Zaun zu kriechen. Ich lasse das mal so stehen und offen für Gedanken.

  • Tu das, das du liebst... NUR das!

    In Zeiten des Umbruchs begleiten dich Gedanken, Schöne und weniger Schöne. Lass sie zu, alle! Aber um sich nicht in den Gedanken zu verlieren, ist es wichtig, sich manchmal abzulenken. Manchmal mit Gesprächen, doch dauerhaft hochwertige Ablenkung findet ihr in dem, was ihr tut. Denn die Dinge, die wir tun, machen uns aus!

  • Bleibt Mensch...und euch selbst treu...

    Ich habe gezweifelt, an meinem Denken, an dem, was ich glaube, an dem was ich tue und wie ich mein Leben bestreite. In dieser Zeit des Umbruchs ist das völlig normal. Doch ich habe gelernt, dass die Dinge, an die ich glaube, die EINZIG RICHTIGEN sind und sein können. Zweifelt, hinterfragt, doch habt die Stärke, an das zu glauben, das euch wichtig ist. Denn es macht euch stark!

  • Reist, wandert, lebt eure Abenteuer...

    Abenteuer machen euch stark! Nicht Liebesabenteuer, Abenteuer mit euch selbst! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Reisen mich glücklich macht. Zwar nur auf Zeit, aber Reisen in fremde, unbekannte Länder hatte nur positive Auswirkungen auf mein Leben. Das Kennenlernen von neuen einzigartigen Menschen und Individuen, das Erleben der Schönheit von Natur und der Fremde… das Reisen an sich, das Unterwegssein… Die perfekte Basis für den nächsten Punkt…

  • Selbstwert und Selbstliebe...

    Wahrscheinlich einer der wichtigsten, aber auch schwierigsten Punkte. Nach Zweifel am Leben, nach Zweifel an Entscheidungen folgen meist Zweifel an sich selbst. Doch genau das ist das Gefährliche, wenn man den Sog nach unten verlassen will. Doch führt euch vor Augen, dass die Gegenwart und auch die Vergangenheit genau so richtig ist. Ihr hattet nicht die Wahl, es ist gerade so, wie es für euch richtig ist. Du bist wunderbar, genau so, genau jetzt! In diesem Moment. Liebe dich, jetzt und für immer! Vertraue dir…DU PACKST DAS!

  • Liebe...

    Ihr seid verletzt, enttäuscht und habt kein Vertrauen mehr in die Liebe? Dann glaube erst recht an die Liebe. Nichts macht stärker als der Glaube an die Liebe! Nicht löst mehr auf als der Glaube an die Liebe! Liebt und glaubt daran, wie noch nie zuvor, so als hätte euch nie jemand verletzt. Liebt einzigartig und leidenschaftlich!

Ich bin ein Denker, ein Gefühlsanalyst. Meine Zeit des Umbruchs war schwer, aber lehrreich. Jeder einzelne von uns wird diese wichtige Phase erleben. Nicht einmal, sondern so oft es nötig ist.

Diese Zusammenfassung ist auch für mich ein Flashback an eine schwierige Zeit, aber zeigt auch mir wieder meine persönliche Stärke auf. Es sind meine Ansichten und mein Weg aus dem Umbruch, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Alles wird gut….

  • ...Andersmond